IMG_1612

Kürbisspätzle mit Rindergulasch

Bei uns gab es diese Woche diese leckeren Kürbisspätzle mit Rindergulasch. Dieses Gericht passt perfekt zu dieser Jahreszeit. 

Zutaten für 4 Personen:                               Zubereitungszeit ca. 60 Minuten:

Für die Spätzle:IMG_1610

400 g Mehl
400 g Kürbispüree (Kürbis ca. 1Kg Hokkaido)
4 Eier
50 ml Milch
15 g – 20 g Salz
2 EL Butter (ca. 30 g)

Für das Gulasch:

600 g RindergulaschIMG_1612
2 Kartotten
1 Petersilienwurzel
2 Stangen Staudensellerie
1 EL Tomatenmark
300 ml Rotwein
400 ml WasserIMG_1619
2 EL Sonnenblumenöl
Salz
Pfeffer
2 Lorbeerblätter
6 Wacholderbeeren
1 Nelke
1 EL Preiselbeeren

Einkaufsliste:

Bild1

Zubereitung:

Für die Spätzle:

Den Kürbis vom Stielansatz  befreien und in 2 Hälfte teilen. Das Kerngehäuse herausnehmen und den Kürbis in den Backofen bei 200 °C geben für ca. 15 – 20 Minuten.
Die Kürbishälften mit der Schale pürieren.

Tipp: Sollte etwas Kürbispüree übrig bleiben einfach aufheben und am nächsten Tag mit etwas Butter, Salz und Sahne erneut pürieren und erhitzen schon ist ein perfektes Kürbispüree fertig.

Mehl mit Eier, Milch, Salz und dem Püree zu einem Teig verrühren bis der Teig Blasen wirft. Den Teig 20 Minuten ruhen lassen.  Einen Topf mit Wasser und etwas Salz zum Kochen bringen. Eine Schüssel mit lauwarmen Wasser bereitstellen. Den Teig portionsweise durch eine Spätzlehobel in den Topf geben kurz umrühren damit am Topf nichts kleben bleibt. Sobald die Spätzle an der Oberfläche schwimmen mit einer Schaumkelle rausnehmen. Und in eine Schüssel mit lauwarmen Wasser geben. Die Spätzle absieben und 2 EL Butter zugeben.

Für das Rindergulasch:

Ich verwende hierfür immer meinen Schnellkochtopf, da hier mein Fleisch besonders zart wird und es zeitsparender ist.

Das Gemüse waschen und evtl. schälen und in Scheiben oder Würfel schneiden. Im Topf 2 EL Sonnenblumenöl erhitzen das Gulasch Salzen und zugeben und  von jeder Seite scharf anbraten.

Das Gemüse zugeben und ebenfalls anbraten. Jetzt das Tomatenmark hinzufügen. Am Topfboden sollte eine leichte schöne Schicht braun sein. Nun mit 100 ml Rotwein ablöschen und den Bratenansatz vom Boden lösen. Warten bis der Wein verkocht ist und eine schöne braune Farbe entstanden ist den Vorgang nochmals wiederholen. Nun die restlichen 100 ml Rotwein zugeben, sowie 400 ml Wasser. Die Gewürze und den EL Preiselbeeren zugeben. Den Deckel darauf geben (bei Schnellkochtopf unbedingt die Anleitung beachten). Das Gulasch im Schnellkochtopf auf ca. 35  Minuten weich kochen lassen oder in einem normalen Topf auf ca. 2 – 3 Stunden weich schmoren.

Spätzle mit Gulasch anrichten und mit Petersilie und Preiselbeeren anrichten.

Viel Spaß beim Nachzaubern!

IMG_1621

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *