Kürbiskuchen1

Kürbiskuchen

Rezept:

Zubereitungszeit 40 Minuten

Zutaten

Teig
400 g Kürbis zum Beispiel Muskat
1 Orange Saft und Abrieb
5 Eier
Zucker
180 g Mehl
120 g gemahlene Haselnüsse
1 TL Backpulver
2 TL Zimt

Verzierung
200 g Zartbitter Kuvertüre
50 g gehackte Haselnüsse
100 g roter Fondant
80 g gelber Fondant
20 g grüner Fondant

Zubereitung

Kürbiskuchen
Eine Springform 26 – 28 cm im Durchmesser fetten und mit Semmelbröseln auskleiden. Backofen auf 180°C ober und unterhitze vorheizen.

Den Kürbis schälen und raspeln und mit dem Saft und den Abrieb der Orange mischen. In einer Schüssel die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, Kürbis mit Orange, Zimt und gemahlene Haselnüsse zu geben und unterrühren oder heben.

Den Teig in eine Springform geben und im Backofen 30 Minuten backen. Mein Tipp: Mithilfe eines Holzspießes kannst du testen ob der Teig durch ist einfach hineinstechen wenn nichts mehr haften bleibt ist er durch wenn noch was dran klebt braucht er noch etwas.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Den Kuchen nun aus der Springform nehmen und auf einem Holzbrett stellen. Zauberschule: Den Kuchen erst aus der Springform nehmen wenn er etwas abgekühlt ist ansonsten kann es passieren das er aufreist.

Verzierung
Für die Kürbisse roten und gelben Fondant verkneten und 8 kleine Kugeln formen, etwas flachdrücken und mit einem Messerrücken Kerbungen hinein machen so das eine Kürbis form entsteht. Aus dem Grünen Fondant kleine Stiele basten und auf die Kürbisse setzen. Die Kuvertüre in Stücke brechen und über dem Wasserbad schmelzen.  Den Kuchen damit über gießen und am Rand mit den gehackten Haselnüssen verzieren. Die Kürbisse darauf setzen und den Kuchen erkalten lassen.

Viel Spaß beim Nachzaubern!

Kürbiskuchen2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *