IMG_0350

Bärlauchrisotto mit Steinbeißerfilet

Ich hatte auf meinem Balkongärtchen noch etwas Bärlauch übrig  und habe daraus ein leckeres Risotto gekocht. Dazu gab es ein Steinbeißerfilet und gebratenen Kräuterseitlinge. Wer gerne vegetarisch isst, lässt einfach das Fischfilet weg und verwendet ein paar mehr Pilze. Es schmeckt wirklich super lecker. Gleich mal los zaubern.

Zutaten für 2 Personen:               Zubereitungszeit: 30 Minuten 

Für das Bärlauchrisotto:

1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
180 g Risotto
110 ml Weißwein
500 ml Gemüsebrühe
Gemüsefond klicken
IMG_0351Gemüsebrühpulver klicken 
60 g  geriebener Parmesan
50 g Bärlauch
Salz
Pfeffer
1 EL Sonnenblumenöl

Für das Steinbeißerfilet und die Kräuterseitlinge:

500 g Steinbeißerfilet
2 Kräuterseitlinge
1/2 Zitrone Saft und 1 Scheibe
Salz
Pfeffer
2 EL Sonnenblumenöl
2 EL Butter

Es kann auch ein anderer Fisch oder Pilze verwendet werden oder Nur Pilze je nach Wunsch.

Dekoration:

Etwas fein gehackter Bärlauch oder eine Bärlauchblüte
10 g geriebener Parmesan

Zubereitung:

Für das Bärlauchrisotto:

Die Schalotte schälen und in Würfel schneiden und die Knoblauchzehe und den Bärlauch fein Hacken. In einem Topf das Öl erhitzen und die Schalotte und den Knoblauch darin anschwitzen, den Risottoreis zugeben und auch mit anschiwtzen, alles mit dem Weißwein ablöschen und etwas einreduzieren lassen. Die Gemüsebrühe zugeben und unter ständigem rühren langsam sämig und gar ziehen das dauert so ca. 20 Minuten. Den Topf vom Herd nehmen den gehackten Bärlauch und Parmesan zugeben sowie etwas Salz und gut umrühren.
Am Besten immer Risottoreis verwenden für Risotto da dieser stärke haltiger ist, somit wird das Risotto schön cremig und sämig.

Zauberschule: Einige Tipps für ein leckeres Risotto.

  • Risottoreis vorher nicht waschen, da ansonsten die Stärke von den Reiskörnern getrennt werden kann.
  • Nicht mit zu kalten Flüssigkeiten ablöschen.
  • Ständig rühren da das Risotto sonst schnell anbrennt.
  • Nicht zu stark salzen da der Parmesan schon sehr würzig ist.

Für das Steinbeißerfilet und die Kräuterseitlinge:

Die Pilze in Scheiben schneiden. Das Filet in 2 Hälften teilen und jeweils Salzen, Pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln.

In einer Pfanne das Öl erhitzen und den Fisch von jeder Seite 2 – 3 Minuten anbraten. Die Pilze auch hinzugeben und kurz von jeder Seite mit anbraten.

Bei Bedarf etwas Butter hinzugeben und eine Scheibe Zitrone den Fisch und die Pilze während des Bratens mehrmals damit begießen.

Auf einen Teller das Risotto mit dem Fisch und den Pilzen anrichten noch etwas Parmesan darüber Streuen und mit Bärlauch oder Bärlauchblüten garnieren.

Viel Spaß beim Nachzaubern!IMG_0334

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *